Blogbeitrag-BARF Fleisch Konflickt

Die Schattenseite der gesunden Katzenernährung – BARF Fleisch

Der BARF-Fleisch Konflikt

Hast Du ihn auch? Den Konflikt mit dem Fleisch?

Ich liebe meine Arbeit. Ich liebe meine Katzen und ich liebe es, zu sehen wie gut ihnen ihr selbstgemachtes Futter schmeckt. Ich freue mich unglaublich darüber, dass ich bereits vor vielen Jahren kapiert habe, wie Katzenernährung gut funktioniert und ich heute gesunde und glückliche Katzen haben. Und mit jedem meiner Kunden, der den gleichen Weg geht, wie ich und zu seinen eigenen Erfolgen mit seinen Katzen kommt, freue ich mich tierisch mit.

Aber das Ganze hat eine Schattenseite, die mich all das regelmäßig in Frage stellen lässt.

Unsere Katzen benötigen Fleisch, damit sie wirklich in ihre volle Gesundheit kommen können. Und dieses Fleisch stammt meistens von Tieren, denen es in ihrem Leben nicht besonders gut ging, um es mal ganz platt zu sagen. Das heißt, wer seine Katze natürlich ernähren möchte, muss sie entweder auf die Jagd schicken, oder Fleisch von geschlachteten Tieren besorgen. Sonst funktioniert es nicht. Dieser Umstand bringt mich und ganz viele andere bewusste Menschen, mit denen ich zu tun habe in eine moralische Zwickmühle.

Da ich nicht vor habe, mich von meinen Katzen zu trennen, noch sie schlechter zu ernähren, werde ich mit diesem Umstand leben müssen. Deswegen möchte ich hier heute mal meine Gedanken dazu „aufdröseln“. Ev. hilft es Dir auch dabei, Deine eigenen Konflikte etwas klarer zu bekommen.

Ich liebe ALLE TIERE

Alle Tiere sind für mich sehr besondere und liebenswerte Wesen, die selbstverständlich alle Gefühle empfinden, die wir kennen und eine eigene Seele haben. Niemals würde ich auf die Idee kommen, meine Pferde zu töten, um sie verspeisen. Auch esse ich seit einiger Zeit selber kein Fleisch und keine Milchprodukte, da ich fest gestellt habe, dass ich sie zum gesund sein nicht benötige. Da spare ich mir lieber dieses Geld und besorge dafür hochwertigeres Fleisch für meine Katzen. Das heißt nicht, dass Du es genauso machen musst. Ich möchte nur meine Gedanken, zwecks Inspiration mit Dir teilen.

Also ich persönlich bin aus der Fleischnummer raus! Ich brauche es nicht mehr… Die Katzen schon!

Mein eigentliches Problem…

…sind gar nicht die Tierhaltung und die Schlachtung an sich, sondern die tierquälerischen Zustände in der Massentierhaltung.

Hast Du mal eine normale, vernünftige, private Tierhaltung kennen gelernt? Lange Zeit war ich täglich auf einem kleinen Bauernhof, da mein Pferd dort eingestellt war. Die Familie hielt ca. 15 Hühner,  3-4 Schweine und 4 Rinder. Die Rinder verbrachten den Sommer zusammen mit den Pferden auf der Weide. Sie waren zahm und freundlich (Die Rinder).

Es gab dort Hofschlachtungen. Ein befreundeter Schlachter kam und es wurde an einem Tag ein Tier geschlachtet. Natürlich war das nicht schön. Aber das Tier wurde mit Respekt behandelt. Hier war ich durchaus noch in der Lage, am Abend die erste Stippgrütze zu essen. Alle waren müde und dankbar. Ich konnte gut schlafen und damit leben, wie es war. Und selbstverständlich wurde aus den Schlachtabfällen Hundefutter gemacht. (Katzen hatten sie nicht.)

Das Problem ist die Massentierhaltung und die Menschen, die damit beschäftigt sind

Das perverse in unserer Gesellschaft ist aus meiner Sicht eben die Massentierhaltung mit Allem, was dazu gehört. Medikamente, Leben auf engstem Raum ohne Tageslicht, artfremdes minderwertiges Futter, respektloser, tierquälerischer Umgang. Ich möchte hier nicht weiter auf Einzelheiten eingehen. Denn ich denke, dazu findest Du woanders genug Berichte, wenn Du danach suchst. Leider gibt es viele mächtige und einflussreiche Menschen, die eben genau diese Zustände erschaffen haben. Du und ich können diese Menschen nicht aufhalten. Außer Du bist Mörder, Politiker oder mächtig in der Pharmaindustrie. Für alle anderen gilt:

Wir können uns anders orientieren

Wir können die Menschen suchen, die einen respektvollen Umgang mit Tieren haben und sie in ordentlichen Verhältnissen leben lassen. Es gibt diese Menschen, aber sie sind manchmal nicht leicht zu finden. Ich kenne hier bei mir auch einige. Wir können diese Menschen stärker machen, indem wir bei ihnen einkaufen und sie in ihrem Tun unterstützen. Selbstverständlich können wir hier keinen Preisvergleich anstellen. Es wird teurer sein, außer Du findest jemanden, der Dir tatsächlich die Schlachtabfälle kostenlos gibt.

Auch für die Gesundheit unserer Katzen

Das Fleisch, das wir von gut gehaltenen Tieren bekommen, ist in vielerlei Hinsicht viel gesünder für unsere Katzen, als das aus konventioneller Haltung. Ev. weißt Du, ich bin ein Nährstofffreak. Alleine der Gehalt an bestimmten Vitaminen im Fleisch ist sehr unterschiedlich.

Wie denn jetzt? Alles Bio?

Aber jetzt fühl Dich bitte nicht mega unter Druck gesetzt, so dass Du meinst, Du darfst jetzt nur noch Bio-Fleisch kaufen. Das ist echt teuer und gar nicht so einfach. Mach einfach dass, was sich für Dich als das „Richtigste“ anfühlt.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Anregungen geben, wie Du ev. Deinen Konflikt ein Stück weit gelöst bekommst, wenn Du diesen auch hast. Übrigens ist es immer wieder lustig, die Gesichter der Menschen zu sehen, wenn man seinen Katzen hochwertiges Fleisch kaufen möchte. Denn viele Menschen gönnen es sich selber nicht und haben dann natürlich überhaupt kein Verständnis für diese Aktion. Aber ich kann Dir aus Erfahrung sagen, diese Menschen gewöhnen sich daran, was Du tust.

YouTube Live Stream zum Thema „Fleisch“

Jetzt selber Ernährungsberater für Deine eigene Katze werden!

Oder einfach nur: KATZENFUTTER SELBER MACHEN

Bist Du ein Mensch, der seine Katzen gesund und naturnah ernähren möchte? Dann hast Du bei mir die Möglichkeit, Dich zum BARF – Profi ausbilden zu lassen. Ich helfe Dir in meinem Kurs „Natürlich gesunde Ernährung für Katzen“ dabei Dein eigener Ernährungsexperte für Deine Katzen zu werden. Eins der größten und nachhaltigsten Geschenke, das Du Deinen Katzen machen kannst.

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Futtertipps & News

Exklusiv und kostenlos direkt in Dein E-Mail Postfach.

Hol Dir hier die Futtertipps…