Barf bei Hauterkrankung der Katze – Allergie

Jedes Hautproblem ist für den Körper eine Möglichkeit zu entgiften. Es zeigt uns, dass die Haut nicht gesund ist, aber auch, dass im gesamten Organismus etwas nicht stimmt. Über die Haut können mittels Sekrete und Hautschuppen, Giftstoffe aus dem Körper entfernt werden. Deswegen ist es in der Regel auch nicht hilfreich, wenn wir nur die Haut behandeln.

Was hat eine Hauterkrankung mit Futter zu tun?

Es hat immer alles mit allem zu tun. Das Futter alleine ist nicht immer der Auslöser für jedes Problem und nicht jedes Problem kannst Du komplett lösen, indem Du anders fütterst. Gesundheit sehr komplex und aus meiner Sicht ist eine natürliche ausgewogene Ernährung die wichtigste Basis, damit natürliche Gesundheit überhaupt möglich ist. Deswegen möchte ich mich in diesem Artikel einmal nur auf den Zusammenhang zwischen Futter und Hauterkrankungen fokussieren und das drumherum ausblenden. Einfach, um die Frage zu beantworten:

Kann ich mit BARF meiner Katze bei ihrer Hauterkrankung helfen?

Denn das sind die Fragen, die ihr mir, als BARF Beraterin stellt. Und in diesem Artikel möchte ich eben genau diese Frage beantworten.

Bei Allergie und Problemen mit der Haut geht es um zwei Dinge, wenn wir sie verbessern wollen. Wir müssen die Zufuhr von schädlichen chemischen Substanzen in Katzenfutter reduzieren und ihnen ein hochwertiges, rohes, nährstoffreiches Futter anbieten, so dass die Haut heilen kann. Klingt einfach. Ist es im Grunde auch.

Mit unserem BARF liefern wir natürliche Vitamine und Fettsäuren, die in Fertigfutter durch die Erhitzung nicht enthalten sein können. Das gesamte Paket an Nährstoffen ermöglicht die Heilung. Ein wichtiges Beispiel sind die Omega-3 Fettsäuren. Die fehlen im Fertigfutter immer und wir geben sie in sehr hochwertiger Form. Sie sind notwendig, damit Entzündungen abheilen können.

Erfahrungsgemäß können wir mit BARF gut helfen

Wenn ich von BARF schreibe, meine ich natürlich die Rohfutter Ernährung, die ich mit euch praktiziere. Nicht irgendeine BARF Ernährung. Es kommt schon auf die Zusammensetzung an und ich kann nur über meine sprechen, die ich für die Katzen nutze.

Meiner Erfahrung nach gibt es immer deutliche Verbesserungen, wenn wir die Katzen von Industriefutter auf natürliches, rohes Futter umstellen. Wie stark die Verbesserungen sind hängt dann noch von anderen Faktoren außen herum ab, die wir hier jetzt mal nicht betrachten. Wir fokussieren hier auf das Futter. 

Hier habe ich tatsächlich schon erlebt, dass sich gezeigt hat, dass jedes industriell hergestellte Leckerchen Probleme bereiten kann. Auch wenn auf der Verpackung steht, dass alles total natürlich ist. 

YouTube Video „Spezial BARF bei Hauterkrankungen“

Mit klick auf das Bild, gelangst Du zu YouTube.

BARF bei Hauterkrankung

 

 

Meine Videokurse für Dich

BARF Einsteiger Kurs Icon mit Katze
BARF Profi Kurs Icon mit Katze
BARF Premium Kurs Icon mit Katze

Teile diesen Beitrag

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.