Rohkostkatzen

Zumma & Friends

Hallo Angela,

auf diesem Weg möchte ich mich noch einmal für deine tolle Unterstützung bedanken.

Der Tierarzt lobte sogar den Zustand meiner 3 Rabauken und der Züchter meiner Zumma war auch begeistert von Ihrem Zustand. Selbst meine Nachbarin hat jetzt ihre Barfgewohnheit bei Ihren Hunden umgestellt 🙂 und gibt ihnen nicht mehr nur das Fleisch pur, sondern auch Mineralstoffe und mehr dazu.

Meiner Meinung nach, sind meine 3 auch wesentlich ausgeglichener und umgänglicher miteinander.

Leider nimmt der Bengale nicht noch etwas zu - er frisst ordentlich -hat auch normalen Kotabsatz, ist sehr agil (meint er muss mindestens 2 mal die Woche das Terrain von aussen erkunden) und der Tierarzt konnte auch nichts feststellen.

Liebe GrüsseAnnette


Tequila, Ginger & Tino

Ich habe drei Katzen, wahlweise Herr Rot, Kampfschmuser und Frau Rot, Krawallschwester oder Klopfgeist (Tino, 16 Jahre alt, und Ginger, 8 Jahre alt, beides rote Tiger). sowie ihre Erlaucht, Tequila, Lady T, Knutschkugel, ihres Zeichens schönste Britisch Kurzhaar im Universum. Es ist ja nun nicht so, dass ich eines Morgens erwacht bin und dachte, so, ab heute barfe ich meine Katzen. Ist ja auch gut so, man weiss nämlich nicht, vor welche Hindernisse einem diese Entscheidung stellen kann. Die Flut von Ratschlägen, Tipps und Videos, die im Internet zu finden sind, dienen vor allem dazu, einen komplett kirre zu machen und die gut gemeinten Versuche, seine Katzen gesund zu ernähren werden vor lauter Angst, man könnte sie töten, im Keim erstickt. Hat man aber wie ich, eine kranke Katze, die offensichtlich hoch allergisch ist und alle paar Wochen beim Tierarztbesuch ein anderes Antibiotikum bekommt, lässt man sich von dieser Angst nicht in die Knie zwingen. Nach stundenlangem, ratsuchendem lesen im Internet, stossen meine müden blutunterlaufenen Augen auf Angela Genovese. Auf einen Schlag bin ich hellwach. Ihre Videos auf YouTube und ihre Beiträge sind Labsal für meine Sorgen um meine kleine Rote. Es gibt noch Hoffnung. Zack, Mail geschrieben, Zack, Antwort bekommen. Was soll ich sagen, besser hätten wir es nicht treffen können. Es profitieren alle drei von Angelas Tipps und Ratschlägen. Zudem muss ich sagen, dass es grossen Spass macht, für die Damen und den Herrn zu kochen und es ist sehr interessant zu sehen, dass es auch bei meinen drei Grazien Vorlieben gibt, von denen man eigentlich nichts mitbekommt, wenn man einfach nur eine Dose öffnet und hinstellt.

Tequila, unglaublich weich ...

Mein Senior Tino, cool cat ...

Ginger, mein Klopfgeist. Hier bin ich zu langsam beim Zubereiten ihres Mahles ...


Carlo & Django

Beide Jungs haben deine BARF Rezepte auf Anhieb angekommen. Zuerst war ich mir nicht sicher ob sie die "Soße" mögen, da sie sowas in der Form ja gar nicht kannten. Aber alles hat gut geklappt. Das hat mich total gefreut.

Carlo frisst allerdings weiterhin nur Pute und Huhn. Außerdem habe ich als super gute Nachricht zu erzählen, dass Carlo seit ca. drei Wochen keine Tabletten mehr benötig gegen seinen Coronavirus und Herpes. Ich glaube, dass das Barfen sein Immunsystem nochmal gestärkt hat und dies weiterhin tut. So toll wie jetzt, hat er schon ganz lange nicht mehr ausgesehen! Sobald wir seine Tabletten mal absetzen wollten, bekam er wenige Tage darauf wieder eitrige Pickel und offene Stellen ums Maul. Seit ca. 3 Wochen kommt aber nichts nach und das macht mich total happy! Endlich muss er sich nicht mehr damit rumquälen. Ich hänge dir Bilder zum Vergleich an. Das war meine große Hoffnung die ich in das Barfen gesteckt habe und es hat geklappt!

Außerdem haben beide Katzen ein ganz seidiges, weiches Fell bekommen und sehen schon nach einem Monat einfach gesünder aus. Der Mundgeruch ist weg und ihre "Hinterlassenschafften" riechen fast nicht mehr, was für Wohnungskatzen echt ne gute Sache ist. Ich bin vollkommen überzeugt und möchte deinen Rechner nicht mehr missen. Ich hoffe dass ich alles richtig mache, aber damit kommt mir das Barfen kinderleicht vor.

Vielen Dank nochmal dafür und dass du so bemüht bist uns immer zu helfen!!

LG Sarah mit Carlo und Django

Django

Carlo früher

Carlo 


Ronja

​Hallo Angela,

Meine drei Fellnasen haben von klein auf immer mal rohes Fleisch (Rind, Pute und Huhn ) als Leckerli bekommen und waren immer ganz scharf darauf. Von Supplementen hatte ich noch keine Ahnung. Anfang des Jahres habe ich mich näher mit dem Thema befasst und dann 1 bis 2 mal die Woche eine komplette Mahlzeit mit Felini gefüttert. Das wurde immer mehr, weil Dose nicht mehr gefragt war. Das "richtige" barfen habe ich mir nicht zugetraut, bis ich auf deinen Rechner gestoßen bin. Dann habe ich die erste "komplette" Mischung gemacht (bekanntes Rind und Hähnchen aus dem Supermarkt). Anfangs habe ich sie mit einer Felini Mischung gemischt, aber nach kurzer Zeit haben sie diese komplett angenommen. Die Mischung Kaninchen kommt noch nicht so gut an und muss noch mit bekanntem gestreckt werden. Die zweite Mischung Lamm ist gerade verarbeitet und wartet noch auf Tester. Seit 8 Wochen gibt es jetzt mit kleinen Ausnahmen nur noch roh. Grundsätzlich bin ich zufrieden, die Katzen fressen gut. Nur, dass die Küche immer aussieht, als wäre ein Serienkiller unterwegs gewesen;-( Die nächste Herausforderung ist jetzt der neue Rechner mit Knochen. Das gehen wir dann im nächsten Jahr an ;-)...

Meine Katzen waren alle eher schmal und sehr Futter mäkelig, jetzt sind die Näpfe immer leer und sie haben etwas an Gewicht zugelegtim Namen meiner Katzen also vielen Dank

Ganz liebe Grüße Simone


Sanchi & Spencer

Erst musste ich mich etwas gedulden, bis ich alle Supplemente, einen größeren Mutimixer und Massen an Urinbechern vor mir stehen hatte.

Dann habe ich mir ein Lamm/Rind- und ein Huhn/Putengericht ausgesucht (ich wusste, dass die Katzen diese Fleischsorten gerne mögen) und die beiden Gerichte innerhalb von ca. 6 Stunden zubereitet. *ufff*

Ja, und was soll ich sagen…. Spencer und Sanchi lieben das Futter. All die Sorgen, dass Spencer die Supplemente verschmähen würde waren unbegründet. Statt Fortain habe ich Rinderblut genommen.

Heute habe ich ein drittes Rezept (Ente/Huhn) zusammengestellt. Die Zubereitungszeit dauerte ca. 2 Stunden und alles lief schon wesentlich sauberer und strukturierter in der Küche ab.

Ich barfe jetzt ca. eine Woche. An Veränderungen fällt mir auf, dass das Fell vom Kater ist definitiv etwas weicher geworden ist. Sanchi war schon immer extrem weich. Beide Katzen nehmen derzeit etwas ab. Wiege die beiden regelmäßig und führe darüber Buch. Die Katze könnte noch etwas abnehmen, aber der Kater sollte wegen der Schilddrüsenüberfunktion nicht zu viel verlieren. In 6 Wochen wird ein neues Blutbild vom Kater gemacht. Ich bin gespannt, ob sich die Schilddrüsenwerte verändern, da ich ja bei Spencer das Seealgenmehl weglasse.

Was auch toll ist, dass sich der Kater wieder richtig doll auf das Essen freut und alles in kürzester Zeit verputzt. Die Katze macht (komischer Weise) keine Anstalten mehr das Futter zu klauen.

Ich denke nicht, dass wir die Schilddrüsenüberfunktion durch das Barfen heilen werden, aber dennoch merke ich, dass das „neue“ Fressen den beiden Katzen gut tut.

Ich bin froh, dass ich umgestellt habe und dankbar über deine Tipps und deinen tollen Rechner.

Liebe Grüße Sebastian


Amara & Chuck

Ich steh echt drauf, Essen für meine Katzen zusammenstellen. Vielleicht weil ich eh gern für die koche, die ich gern habe. Und obwohl es eine echt blutige Angelegenheit ist und die Hände auch noch am nächsten Tag nach Blut riechen, macht es mir wirklich Spass. Und ich habe ein richtiges gutes Gefühl, wenn ich dann sehe, wie Chuck das Essen reinmumpelt und immer schöner wird.

Danke nochmal! Im Übrigen habe ich mich erst zum Barfen entschieden, als ich einer deiner Videos geschaut habe, weil ich danach wusste, das schaffe ich auch. Der Impuls zur grundlegenden Veränderung kam allerdings durch eine schockierende englischsprachige Doku aus dem Jahr 2016: "Pet fooled". Mike hatte die mal runtergeladen und wir haben sie uns an einem faulen Sonntag reingezogen. Danach war nichts mehr, wie es mal war. An diesem Sonntag habe beschlossen, meinen Miezen das Beste zu geben, was ich tun kann.

Und mir ist auf erschreckende Weise klar geworden, dass unsere Cherry (17-jährig, gestorben am 5.10.16) schlussendlich am suboptimalen Essen gestorben ist - sie hatte am Ende Niereninsuffizienz wahrscheinlich ausgelöst durch eine Schilddrüsenüberfunktion. 

Liebe Grüße Nadine​


Frieda, Lucie, Bruno und die Babys

Wir kamen nach Hause, wo meine beiden 3jährigen Ragdolldamen warteten. Frohen Mutes besorgte ich Hühnchen Fleisch und dachte dass es alle mit Wonne fressen werden. Bruno ja und die beiden Damen ignorierten es. So begann ich ständig die Näpfe zu tauschen, da Bruno auch an das Dosenfutter wollte. Es war Stress pur da kann man verzweifeln.

Ich fragte Google, belas mich schaute auf YouTube Videos an aber jeder erklärte es etwas anders. Bis ich auf die Videos von Angela Genovese stieß. In ihren Kurzvideos erklärte sie alles sehr verständlich und nachvollziehbar. Sie stellte ihren Barf Rechner vor den ich sofort kaufte. Super einfach und rechnet gleich alle Supplemente ganz genau aus und zum Ausdrucken. Den online Kurs wie man Katzen umstellt, besorgte ich mir auch gleich. Super verständlich mit vielen hilfreichen Tipps. Daraufhin kaufte ich den ausführlichen online Kurs worüber ich bis heute sehr froh bin. Sehr aufschlussreich, nur zu empfehlen.

Es klappte sofort bei Lucy. Sie fraß mit Bruno aus einen Napf. Nur mit Frieda hatte ich noch Probleme. Ich schrieb mir mit Angela weil ich Angst hatte etwas falsch zu machen. Siehe da, Frieda fing dann auch an zu fressen. Erst mehrere kleine Portionen, später mehr.

Nach 14 Tagen barfen kann ich jetzt schon super Veränderungen an meiner Lucy erkennen. Sie war trotz hochwertigen und teuren Trocken- und Nassfutter eine dünne Katze mit struppigem Fell. Jetzt wirkt sie bereits wesentlich kompakter im Brust,- Hals und Nackenbereich. Das ist meinen Mann auch aufgefallen und das will etwas heißen. Ihr Fell ist glatt und bereits schon leicht glänzend. Sie wirkt ausgeglichener und zufriedener. Beide Ragdolldamen haaren kaum noch. Das Beste ist das ich das Katzenklo nicht mehr 3x täglich machen muss sondern nur noch 1x und ohne Klo Deo. Es riecht nicht mehr und die Drei gehen nicht mehr so oft drauf.

Ich kann eigentlich nur jedem empfehlen, wer seine Katze liebt, den online Kurs und den Barf Rechner sich zu besorgen. Nur damit habe ich es geschafft, da ich kurz vor dem Aufgeben war. Danke Dir Angela für Deinen Videokurs und Barf Rechner ohne das hätte ich es nie geschafft und auch nicht verstanden. Vielen Dank dafür Carola

Vielen Dank dafür

Carola​


Nico

Ich barfe seit Mai 2015. Nur Teilzeit. Und die 3 jungen Katzen sind begeistert da sie es nicht kannten. Ich habe mir es am Anfang einfach gemacht und habe fertig Supplementierung genommen. Mit der Zeit habe ich einzelne Suppis gekauft. Und nach fertigen Rezepten gesucht.

Dank deinem Rechner liebe Angela habe ich eine ganz neue Welt entdeckt. * Danke vielmal*

Liebe Grüsse Gisela (Mit Nico, Nina, Nory, Basima, Finn und Kaja)


Nina

Die kleinste und Jüngste im Bunde ist Nina. Sie ist eine Spanische Seniorita.

Jung , frech, verspielt, und immer hungrig.

Sie ist im Ende Mai 2016 geboren. Wenn sie Barf bekommt und ich ihr zu nahe komme knurrt sie ganz fest.


Basima

Norwegische Wald Katze.

Sie frisst sehr gerne Fleisch. Barf nach deinem Rechner ist bei ihr hoch im Kurs. Sie ist gleich alt wie Nico.

Katze von Angela Genovese

Katze von Angela Genovese

Finn

Und ich fresse kein Barf. Nur ab und zu ein Pouletflügeli oder Brüstli. Weil.. mein Personal heisst ja Dosi und nicht BARFI…. Und so denkt auch Nory. Und die ist noch viel heikler als ich.

Darum fresse ich es nicht. Die kann sich noch so viel ausdenken wie sie will. Ich esse es nicht. „ was der Bauer nicht kennt das frisst er nicht“

Ich bin 9 Jahr alt.

Grüessli us dä Schwiiz

Vom Finn


Noraya

Ich bin die älteste Dame im Haus.

Und auch eine Zicke.. Ich mag es nicht wenn man mich stört beim Essen. Da ich sehr langsam esse. Alle andern sind fertig und ich habe nicht einmal die hälfte.

Wie Finn schon gesagt hat. Mag ich auch kein BARF. Hühnerbrust liebe ich. Aber das gibt’s nicht so oft.

Liebe grüsse Nory

Katze von Angela Genovese

Katze von Angela Genovese

Kaja

Verfressen bin ich. Tja meine Figur war auch schon besser.

Bin die Schwester von Nico. Wir sind Maine coon Mix. Ich habe die Figur und Nico das lange Fell.

Basima* Müsli,* Nico und ich sind alle am 2.4 2015 auf die Welt gekommen. Und leben seit wir 11 Wochen sind bei unserem Dosi.


Bandit

Liebe Angela,

Ich möchte dir ganz recht herzlich für die vielen Telefonate und Emails danken wie du Bandit und uns auf unserem Barf-Weg unterstützt hast. Deine Ideen, Vorschläge und Ratschläge waren einfach einmalig und wie auf unsere `schleckige` Prinzessin abgestimmt. Deine Erfahrung hat uns gezeigt das mehr als nur rohes Fleisch füttern zum Barfen dazu gehört.

Wir drücken dich ganz feste, liebe Grüße Bandit, Dennis&Sandra.

Katze von Angela Genovese

Liebe Angela,

Ich wollte dir gerne einmal sagen wie dankbar ich bin über die 2,5 Jahre die du mich schon begleitest. Du hast immer einen Rat, eine Idee, gute Tipps, teilst mit mir die neuesten Erkenntnisse mit oder berichtest gerne über deine Erfahrungen die Frau ebenso macht im Leben.

Bandit (unsere aller erste Katze damals 12 Wochen alt) war der Anfang einer tollen Freundschaft:

Das erste Mal habe ich Kontakt zu dir aufgenommen wegen einer Erstberatung zum Thema BARFEN, ich hatte mich schon etwas mit dem Thema befasst und wusste die gröbsten Eckpfeiler der biologisch artgerechten Rohfütterung allerdings war ich skeptisch was die Rezepte anbelangt die man im Internet so findet und auch die BARF-Rechner die man im Internet käuflich erwerben kann stand ich kritisch gegenüber. Durch ein sehr langes ausführliches Telefonat mit dir hast du mich auf den richtigen Weg geführt und mir genau erklärt wie sich der Bedarf errechnet und auf was man besonders achten muss!

Wie überall ist jeder Anfang schwer und ich habe dich etliche Male per SMS und Anruf „belästigt“ das tolle daran war, das man dich weder aus der Ruhe bringen kann noch das du auf irgendeine Art unfreundlich wurdest. Daran merkt man einfach wie sehr du hinter diesem großen Thema stehst und dich dafür begeisterst J .

Nach dem ich dann die Grundsätze verstanden hatte und im Umgang mit Supplementen, Fleisch und rechnen sicher war, kamen wie bei jedem Neuling als Tierbesitzer erneute Fragen auf wie z.B.

- Wann, wie oft und mit was Entwurme ich meine Katze, oder muss man das überhaupt?

- Was macht man gegen Zecken, Flöhe und andere Plagegeister?

- Wann und gegen was lasse ich die Katze impfen, oder muss man das überhaupt?

Und und und….

Somit hatten wir nahezu wöchentlich Kontakt und es bürgerte sich so ein das wir uns über das Thema Katze ausführlich Unterhielten. Daraus hat sich eine wirklich tolle Freundschaft entwickelt.

Damit nicht genug entdeckten wir zusätzlich die Leidenschaft zu den Pferden. Damals begleitete dich noch deine alte Dame Wolga und das Thema ich möchte ein zweites Pferd dazu holen, welche Rasse, welches Alter und und und war total spannend mit zu verfolgen. So vergingen die Wochen und Monate und es ereigneten sich in deinem wie in meinem Leben wirklich etliche negative aber auch viele positive Dinge (Eigentlich ganz normal so spielt das Leben nun mal, allerdings wenn ich so recht drüber nach denke war wirklich mächtig was los bei uns) 

Zum Glück haben wir die Sprachnachrichten für uns entdeckt, da wir ja mittlerweile täglich Kontakt haben und uns austauschen über Thema Katze, Pferd, Beruf, und Privat.

Und auch heute noch genieße ich deine angenehme Sprechstimme deine immer gute Laune und deine hemmungslose Äußerung deiner Gefühle. Deine direkte und immer ehrlichen Meinungen deine Ideen und vor allem deine Erfahrungswerte denn irgendwie steht mir genau das bevor was du schon längst hinter dir hast. Und mich beruhigt enorm das du mir in jeder Hinsicht vermittelst das man ALLES schaffen kann wenn man wirklich will und es für jedes Problem eine Lösung gibt. Dafür möchte ich dir einfach mal DANKE sagen! Weiterhin wünsche ich dir für deinen Weg:

- Gesundheit

- Erfolg

- Glück

- Und Zufriedenheit

Denn du hast es mehr als verdient mit deiner Idee Anklang zu finden und dich und deine Tiere damit monatlich gut über die Runden zu bringen. Ich drück dir alle Daumen die ich habe und fühl dich gedrückt!! <3

Your content here...